Aktuelles

Neuer Vereinsrekord im Hochsprung für Simon Körber

Der 15-jährige Colmberger der für den TVL an den Start geht konnte sich zum Saisonausklang noch über einen neuen Vereinsrekord im Hochsprung freuen. Simon verbesserte die Bestmarke von Günther Heidingsfelder aus dem Jahr 1993 von 1,64 m auf nunmehr 1,70 m. Damit konnte Simon auch den Einzelwettbewerb beim Jugendvergleichskampf der mittelfränkischehn Kreise in Dinkelsbühl gewinnen.

Ergebnisliste:

 

Silber für Karlheinz

Schon traditionsgemäß werden die Süddeutschen Senioren-Mehrkampfmeisterschaften in Nieder-Olm ausgetragen. Karlheinz konnte sich im 5-Kampf mit Silber dekorieren lassen.
Jahresbestleistung gab es für den 77-järhigen im abschließenden 1.500 m Lauf in 7:52,55 min

 

Bereits seit Dienstag, den 12. Sept. 2017 findet in der neuen Turnhalle eine Sportstunde für Männer Ü40 statt. Fitness, funktionelle Gymnastik und Spaß an der Bewegung sind Inhalt dieser Sportstunde.

Die Sportstunde war bereits an den ersten beiden Terminen gut besucht. Wer Interess hat ist natürlich weiterhin dazu herzlich eingeladen.

Männerturnstunde

Übungsleiterin: Vanessa Bogenreuther

Termin: Dienstags, 20:00 - 21:00 Uhr in der neuen Turnhalle

 

Liebe Sportabzeicheninteressierte,

die nächsten Abnahmetermine sind folgende:

  • Dienstag 19.09. ab 17:30
  • Samstag 23.09. 10:00,
  • Dienstag 26.09. ab 17:30
  • oder nach Absprache mit Lilli Oberseider Tel:0160 99333362.

Lilli Oberseider und Sportabzeichenteam

 

2 x Silber für Karlheinz

Mit gleich fünf Disziplinen hatte Karlheinz Seyerlein ein Mammutprogramm bei den Nordbayerischen Seniorenmeisterschaften in Wiesau zu absolivern. Der 77-jährige holte über 100 m in 16,15 sec. und im Diskuswurf mit 24,15 m jeweils Silber. Mit dem Diskus gelang ihm der Silber-Wurf erst im letzten Durchgang. Bis dahin hatte er lediglich auf dem vierten Rang gelegen. Bronze gab es für Karlheinz im Weitsprung mit 3,14 m und im Kugelstoßen mit 7,04 m. Im Speerwurf erzielte Karlheinz mit für ihn gute 16,75 und landete damit auf dem 5. Rang.
Ergebnisliste:

 

Bronze mit dem Diskus

Im Rahmen des Manfred Stephan Gedächtnis Seniorensportfestes wurden auch die bayerischen Seniorenmeister in den Wurfdisziplinen ermittelt. Karlheinz Seyerlein konnte sich über die Bronzemedaille im Diskuswurf freuen. Der 77-jährige erzielte mit der 1kg Scheibe 24,00 m.
Neue Jahresbestleistung gab es für Karlheinz über 100 m in 15,86 sec. und über 200 min 33,08sec.

Ergebnisliste Sprint/Sprung

Ergebnisliste Wurf

 

 

Berglauf Simon 2017

Im Rahmen der 12. Auflage des Hesselberg-Berlaufes wurden auch die mittelfränkischen Berglaufmeister ermittelt. Auf der 6,5  km langen Strecke mussten 280 Höhenmeter bezwungen werden. Als schnellster Läufer erwies sich Luel Gebrengus (TSG Schwäbisch Hall) in 26:21 min. Platz zwei im Gesamteinlauf ging an Simon Bauer vom TVL in 26:50 min der sich damit den Titel in der Meisterschaftswertung sicherte. Platz zwei ging hier an den Großohrenbronner Bernd Wolfschläger der nur 7 Sekunden hinter Simon die Ziellinie überquerte. Platz drei sicherte sich Ingo Hansch (Herrieder Aquathleten).

Übrigens: Simon´s Papa Gerhard hat die M55 Wertung in 35:12 min gewonnen !

Berglauf Gerhard Bauer 2017

Die Deutschen Senioren-Mehrkampfmeisterschaften wurden in Zella-Mehlis (Thüringen) ausgetragen.

Der 77-jährige Karlheinz Seyerlein vom TVL konnte sich in seiner Altersklasse über die Vize-Meisterschaft freuen. Mit 2.541 Punkten kam er sehr nahe an sein Vorjahresergebnis von 2.554 Punkten heran. Die meisten Punkte sammelte Seyerlein über 200 m in  33,85 sec, erzielt bei erheblichen Gegenwind von -2,3 m. Im Weitsprung lief es mit 3,37 m überraschend gut für ihn. Mit 15,90 m im Speerwurf und 8:04,13 min über 1.500 m blieb Karlheinz im Soll. Lediglich im Diskuswurf bleib er mit 22,86 m etwas hinter seinem Leistungsvermögen zurück.

Ergebnisliste:

Die Tennisabteilung des TV Leutershausen feiert den Aufstieg der Damen 40 in die Landesliga Nord. Noch nie zuvor in der Vereinsgeschichte war eine Mannschaft so hoch eingruppiert.

2017 Aufstieg Tennis TV Leutershausen 2

Nachdem sie 25 Jahre als Damen in der Runde unterwegs waren, erspielten sich die frisch in die Damen 40 gewechselten Tennisdamen mit viel Engagement und Spielfreude ungeschlagen den ersten Tabellenplatz und damit den Aufstieg von der Bezirksliga in die Landesliga Nord. Die dabei erzielten Ergebnisse und die gegnerischen Mannschaften lauteten:
TC Neustadt/Aisch 5:4, ASN Pfeil Phönix 8:1, TV Fürth 1860 5:4, TC BW Kipfenberg 6:3, FC Heilsbronn 5:4, TSV Burgfarrnbach 7:2, 1. FC Altenmuhr 5:4.

Die Damen 40 aus Leutershausen wurden vom Bayerischen Tennisverband als Bezirksmeister Mittelfranken mit einer Medaille und einer Urkunde geehrt (von links): Andrea van der Most, Monika Schock, Hannelore Göttler, Carola Gerhardt, Melanie Rührschneck, Hannelore Märtens, Beate Boch, Anke Schuler und Barbara Glas. Drei Spielerinnen davon aus Arberg ergänzten die Mannschaft in Spielgemeinschaft. Sie waren ebenso wie der Trainer, Andreas Arendt, am Erfolg der Mannschaft beteiligt.

 

An den Tennis-Vereinsmeisterschaften des TV Leutershausen nahmen insgesamt 27 Personen teil. Der Spielmodus war – wie in den Vorjahren – ein K.-O.-System, bei dem die Verlierer der ersten Runde in einer B-Runde weiterspielen durften. Kampfeswille bis zum letzten Ball prägte das hochklassige Spiel der Brüder Alexander und Philipp Schuler, aus dem Philipp mit einem denkbar knappen 6:2 6:7 12:10 als Vereinsmeister der Herren hervorging.

Auch die Jugendlichen boten Tennis auf bemerkenswertem Niveau. Silas Bauereiß fand im Endspiel der Junioren in Lukas Zinßel einen nahezu ebenbürtigen Gegner, gegen den er sich schlussendlich mit 6:4 6:3 durchsetzen konnte. In einem sehenswerten und vor allem im zweiten Satz ausgeglichenen Finale der Juniorinnen ging Jessica Rührschneck gegen Jana Steiner mit 6:2 7:5 als Siegerin vom Platz. Bei den Knaben 14 behielt Jakob Schmitt gegen Hendrik Seifert mit 6:2 6:1 die Oberhand.

Die Paarungen der B-Runden erzielten im Finale folgende Ergebnisse: Joachim Burger (Herren, kampflos), Yannik Seifert – Jakob Gärtner 6:2 6:2 (Junioren), Stina Luber (Juniorinnen, kampflos), Marc-Aurel Wilzin – Nico Medjed 6:4 6:3 (Knaben 14).

Während der Siegerehrung hob Sportwartin Beate Boch die eindrucksvollen Begegnungen und die spürbare Freude am Tennis hervor. Die gesunde Mitgliederstruktur, bestehend aus 35 % an Kindern und Jugendlichen, sowie das frisch renovierte Vereinsheim ließen die Tennisabteilung optimistisch in die Zukunft blicken, so Beate Boch weiter.

Tennis Vereinsmeisterschaft 2017 017

Die Preisträger: Vorne von links: Hendrik Seifert, Jakob Schmitt, Jana Steiner, Jessica Rührschneck, Silas Bauereiß, Philipp Schuler, Yannik Seifert; hinten von links: Marc-Aurel Wilzin, Alexander Schuler, Joachim Burger, Stina Luber, Lukas Zinßel.


Florian Bremm hat heute Abend bei der Deutschen Jugendmeisterschaft 2017 in Ulm den Titel über 2000m Hindernis der Männlichen Jugend U18 geholt!

Link zum Lauf:

https://youtu.be/ICym2TaLCX4

 


Herzliche Glückwünsche an Flo und Jürgen, wir sind stolz auf Euch!