Mit ersten Plätzen in allen Altersklassen erreichten die Leichtathletik-Kinder des TVL in Neuendettelsau das Optimum.
Die Mannschaften des TVL gingen sowohl in der Altersklasse U8, U10 sowie U12 in der mit 136 Teilnehmern großen Konkurrenz als Sieger hervor. Die weiteren Mannschaften des TVL belegten den dritten, zwei vierte sowie einen siebten Platz.

Garniert wurde die sehr gute Leistung mit den hervorragenden Einzelplatzierungen in der U12 von Franziska Kraft (2.) sowie Ronja Stritzel (1.) und Ferdinand Kohl (2.).

Ergebnisliste:

Selection2018 11 18 17h58m57b Custom

Am 28. Oktober begrüßte der Vorstand der Tennisabteilung alle interessierten Mitglieder zur Hauptversammlung im Vereinsheim. Im ersten Tagesordnungspunkt schilderte Reiner Mitsch die Zahlen des vergangenen Jahres. Zum 31.12.2017 zählte der Verein 147 Mitglieder, darunter 53 Erwachsene, 22 Studierende und Auszubildende, 51 Jugendliche und Schüler und 22 passive Mitglieder. In der letzten Saison war der TVL mit sieben Mannschaften, davon vier Jugend- und drei Erwachsenenmannschaften, im Wettspielbetrieb vertreten. Außerdem bedankte sich der Vorstand bei allen Helfern, die beim Altmühltriathlon, beim Weinstand auf dem Altstadtfest, bei der Weihnachtsfeier und vielem mehr geholfen hatten und natürlich vor allem bei den Trainern, die die Jugendspieler der Abteilung in der vergangenen Saison betreut hatten.

Im kommenden Jahr wird der Zaunneubau an den Plätzen 3 und 4, der auf der Hauptversammlung beschlossen wurde, ein wichtiges Thema sein. Hierfür sind größere Ausgaben erforderlich, da nicht alle Arbeiten von den Abteilungsmitgliedern selbst ausgeführt werden können. Trotzdem ist es nötig, dass sich in der nächsten Saison alle Mitglieder an den nötigen Arbeiten rund um die Tennisplätze beteiligen. Deshalb wurden Termine für Arbeitseinsätze am letzten Samstag im März sowie an allen Samstagen im April festgelegt. Daran wird auch im Mitteilungsblatt und per Brief erinnert werden. So soll es allen Mitgliedern ermöglicht werden, sich einen passenden Termin freizuhalten.

Außerdem wurde auf der Hauptversammlung nach über zehn Jahren erstmals wieder eine Beitragserhöhung beschlossen. Der Jahresbeitrag für Kinder, Jugendliche und Studierende soll demnach um 10 €, der Beitrag für Erwachsene um 15 € und der Beitrag für Ehepaare um 25 € erhöht werden. Dieser Vorschlag wurde ohne Gegenstimmen mit zwei Enthaltungen angenommen.

Die neuen Jahresbeiträge für die Abteilung:
Schüler bis 14 Jahre: 45 €
Jugendliche bis 18 Jahre: 50 €
Studierende und Auszubildende: 65 €
Erwachsene: 115 €
Ehepaare: 190 €
Passive Mitglieder: 13 €

Anke Schuler informierte die Vereinsmitglieder außerdem darüber, dass für die nächste Saison Kontakt zu einem professionellen Trainer aufgenommen werden konnte. Dieser wird an zwei Tagen für Trainingsstunden beim TVL zur Verfügung stehen. Daher werden für fortgeschrittene Vereinsmitglieder und Mannschaften, die professionelle Trainerstunden nehmen möchten, zwar höhere Trainingsgebühren anfallen, aber der Verein setzt auf eine höhere Beteiligung an den Trainingsstunden und eine höhere Professionalität des Vereins.   

Beim Pforzheimer Crosslauf werden bereits die ersten Tickets für die Europameisterschaften vergeben. 5 Läufer dürfen mit zur EM. Für Flo Bremm reichte es auf der 6.600 m langen selektiven Strecke nur für Rang 8. Der 18-jährige zeigte jedoch ein sehr couragiertes Rennen und musste vor allem in der letzten Runde an die Grenzen seiner Belastung gehen.
In zwei Wochen findet in Darmstadt das zweite Qualifikations-Rennen statt. Der schnelle Rundkurs in Darmstadt dürfte Florian etwas besser liegen.
Ergebnisliste:

 

Beim zweiten Lauf der Cross-Serie des Kreises Ansbach waren Sebastian Schlereth (M11) und Connor Staunton (M13) in Feuchtwangen am Start.
Beide erreichten in ihrer Altersklasse den 3. Platz.

Platz zwei für Flo und Valentino
Florian Bremm war im oberbayerischen Penzberg beim 4. Team-Trail am Start. Ein neues Wettkampfformat das für tolle Atmosphäre und Spannung sorgt.
Die Schüler (Gesamtalter 28 Jahre) und Jugendlichen (Gesamtalter 34 Jahre) müssen 2 bzw. 3 Mal die 600 m lange Strecke bewältigen. Während die Hauptklassen pro Teilnehmer 4 Mal die 1.250 m lange selektive Strecke mit zwei „giftigen“ Anstiegen absolvieren müssen, die unter anderem den Skihang des Freizeitgeländes quert. Während sich also ein Läufer auf der mit Hindernissen gespickten Strecke verausgabt, kann sich der andere Laufpartner im Wechselbereich erholen.
Im Hauptlauf waren Florian Bremm mit Partner Valentino Masi von der LG Hof mit 37 Jahren das jüngste Läufer-Duo. Die beiden finishten am Ende als Zweite in 34:45 min. Der Sieg ging an das Duo Nick Jäger (amtierender Deutscher Jungendmeister im Cross und über 2.000 m Hindernis) und Lucas Herbeck beide vom Gastgeber TSV Penzberg die 27 Sekunden schneller waren.
https://www.youtube.com/watch?v=xhPbsWgMr78
Video von Jörg Stäcker

Flo Bremm ist auch für 2019 wieder im Kaderaufgebot des Deutschen Leichtathletik Verbandes. Der 18-jährige wurde in den NK 1  U20 Kader Langstrecke berufen.
Insgesamt 468 Athleten wurden in die verschiedenen Bundeskader berufen, die sich seit der Reform des Spitzensports in Deutschland in den Olympiakader (OK), den Perspektivkader (PK), den Ergänzungskader (EK) sowie den Nachwuchskader 1 (NK1) unterteilen.

Mit lediglich zwei Nachwuchs-Athleten war der TVL beim ersten Crosslauf der Lauf-Serie des Kreises Ansbach am Start. Sebastian Schlereth M11 belegte in seiner Altersklasse über 1.100 m in 4:45 min den dritten Rang. Connor Staunton M13 ist während des Rennens umgeknickt und mußte leider aufgeben.

Nächstes Rennen der Crosslauf-Serie ist am 10. November in Feuchtwangen.
Am 24. November werden dann in Rohr die Kreismeister 2018 ermittelt.
Abschluß der Serie ist am 8. Dezember in Dinkelsbühl.

 

Erwin Scheibenberger war beim Kirchweihlauf in Kloster Sulz am Start. Der 65-jährige ging über die 2.400 m Strecke ins Rennen. Im Endklassement landete Erwin in 11:36 min auf dem 7. Rang.

 

Hiermit ergeht die herzliche Einladung an alle Mitglieder zur Teilnahme an der Abteilungsversammlung der Leichtathletik am Dienstag, den 20.11.2018 um 20.15 Uhr im Vereinsheim des TV Leutershausen.

Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Bericht des Abteilungsleiters
3. Bericht des Kassiers
4. Bestellung eines Wahlausschusses
5. Entlastung der Abteilungsleitung
6. Neuwahlen
7. Termine 2019
8. Wünsche und Anträge

Besprechungsvorschläge zu Nr. 8 der Tagesordnung sind spätestens 5 Tage vor der Versammlung schriftlich beim Abteilungsleiter einzureichen.

Helge Dreßler
Abteilungsleiter Leichtathletik

 

Liebe Mitglieder der Tennis-Abteilung und Interessierte,

die Hauptversammlung wird in diesem Jahr am 28.10.2018 ab 18.30 im Vereinsheim Leutershausen stattfinden.

Auf der Hauptversammlung gibt es Informationen rund um das Vereinsgeschehen des letzten Tennisjahres, darunter die Spielergebnisse unserer Mannschaften, der aktuelle Garagenbau und vieles mehr. Darüber hinaus werden aktuelle Belange diskutiert und Mitglieder können Anträge zu Themen stellen, die ihnen am Herzen liegen.

Die vollständige Tagesordnung:

1. Begrüßung und Bericht des Abteilungsleiters
2. Bericht des Kassiers
3. Bericht der Sportwartin
4. Berichte der Mannschaftsführer
5. Zaunneubau an Plätzen 3 & 4
6. Beitragserhöhung
7. Wünsche / Anträge / Sonstiges
8. Vesper

Nach dem Abschluss der Hauptversammlung wird für alle Mitglieder und interessierten Besucher wie üblich eine Brotzeit angeboten.

Alle Mitglieder und Interessenten am Geschehen unserer Abteilung sind herzlich eingeladen!

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher

Tennisabteilung TVL

Der TV Leutershausen veranstaltete seine Tennis-Vereinsmeisterschaften mit insgesamt 36 Teilnehmern. Der Spielmodus war bei den Jugendlichen ein K.-O.-System, bei dem die Verlierer der ersten Runde in einer B-Runde weiterspielen durften. Die Damen hingegen maßen sich in einer Gruppe „Jede gegen jede“.

Gruppenerste und damit Vereinsmeisterin der Damen wurde ohne Spielverlust Anke Schuler. Sie erzielte gegen Laura Hanel, die damit Vize-Vereinsmeisterin wurde, ein spannendes 7:5 6:4. Bei den Junioren setzte sich in einem hart umkämpften Endspiel Jonas Wicker gegen den Vorjahressieger, Silas Bauereiß, mit 4:6 6:2 10:4 durch. Ein sehenswertes Finale lieferten sich auch die Juniorinnen, aus dem Jessica Rührschneck als Siegerin gegen Pia Ortenreiter mit 6:4 6:1 hervorging. Jana Lösel behielt mit 6:3 6:0 gegen Emelie Herrmann bei den Mädchen 16 die Oberhand, während sich Louis Ballheim bei den Knaben 14 gegen Nico Medjed mit 6:3 6:3 durchsetzen konnte. Marc-Aurel Wilzin ging in einem bis zum Schluss spannenden Match mit 7:5 4:6 11:9 gegen Timo Krauß als Vereinsmeister der Bambini 12 vom Platz.

Die Paarungen der B-Runden erzielten im Finale folgende Ergebnisse: Florian Brand – Jakob Gärtner 6:4 3:6 10:8 (Junioren 18), Stina Luber (Juniorinnen 18, kampflos), Lena Bauereiß – Sophia Förster 6:1 6:0 (Mädchen 16), Jonas Rieger – Luca Ruf 6:1 6:0 (Knaben 14).

Während der Siegerehrung sprach Sportwartin Beate Boch den Teilnehmern ein Lob für ihre Disziplin aus, die teils unter der Woche angesetzten Begegnungen pünktlich und zuverlässig ausgetragen zu haben. „Ein besonderer Dank gilt auch den Trainern für ihre vorbildliche und langjährige Nachwuchsarbeit, ohne die eine Vereinsmeisterschaft in diesem Rahmen nicht möglich wäre“, so Beate Boch weiter.

Die Preisträger: Vorne von links: Nico Medjed, Jonas Rieger, Timo Krauß, Florian Brand, Silas Bauereiß, Jonas Wicker; hinten von links: Lena Bauereiß, Emelie Herrmann, Jana Lösel, Stina Luber, Jessica Rührschneck, Pia Ortenreiter. Es fehlen Marc-Aurel Wilzin und Louis Ballheim.

Vereinsmeisterschaft Laura Anke

Die Preisträger auf dem kleinen Foto, von links: Laura Hanel und Anke Schuler.