Silber für Karlheinz im Mehrkampf

Wie im Vorjahr konnte sich Karlheinz Seyerlein die Silbermedaille bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften der Senioren sichern. In Zella-Mehlis sammelte der 78-jährige 2.533 Punkte und hatte somit nur 8 Zähler weniger auf dem Konto als 2017. Der Titel ging mit 183 Punkten Vorsprung an Werner Kappei aus Hessen.
Die meisten Punkte sammelte Karlheinz über 200m, womit er auch schnellster seiner Riege war. Mit seiner Zeit von 33,38 sec. blieb er auch nur knapp hinter seiner Jahresbestleistung zurück.
Hier die weiteren Ergebnisse:
Weitsprung: 3,31 m
Diskus: 22,38 m
Speer: 15,54 m
1.500 m: 8:01,06 min

Ergebnisliste:

 

Mit Simon Bauer (U23) und Simon Körber (U18) waren zwei Athleten vom TVL bei den Bayerischen Meisterschaften der Aktiven und Jugendlichen in Erding am Start. Flo Bremm (U20) hatte kurzfristig auf einen Start verzichtet. Für Simon Bauer war es nach längerer Verletzungspause der erste Bahnwettkampf 2018. Wie bereits in den beiden Jahren zuvor konnte er sich auch im letzten Jahr der Juniorenklasse über die Bronzemedaille im 5.000 m Rennen freuen. Mit seiner Zeit von 16:05,18 min zeigte sich Simon aufgrund des Trainingsrückstandes recht zufrieden.
Simon Körber fand nur schwer in den Hochsprung Wettbewerb. Konnte dann aber doch sicher die 1,73 m überspringen. Die nächste Höhe von 1,78 m war für Simon dann leider etwas zu hoch. Am Ende landete er auf den 8. Rang.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Florian Bremm nähert sich der Vier-Minuten-Marke
Bei den Süddeutschen Meisterschaften in Erding ging Florian Bremm über 1500 m der Männer an den Start. Mit seinen 18 Jahren war der Colmberger der Jüngste im achtköpfigen Feld. Florian Bremm konnte am Ende seine zwei Jahre alte persönliche Bestzeit um zwei Sekunden auf nunmehr 4:01,90 min verbessern. In der Endabrechnung bedeutete dies bei den Männern Rang Sieben.

Das Heilbronner Frankenstadion war Austragungsort der Deutschen Juniorenmeisterschaften. Vom TV Leutershausen hatte der 18-jährige Florian Bremm über 3.000 m Hindernis gemeldet und war damit jüngster Teilnehmer des Feldes. Nachdem das vorangegangene Rennen über 1.500 m der Männer eher zu einem Bummel-Rennen wurde gingen die Hindernisläufer ihr Rennen sehr flott an. Nach 2.000 m lag Bremm noch gut im Rennen. Doch auf dem letzten Kilometer verließen ihn die Kräfte. Bremm finishte als Zwölfter in 9:35,66 min.

Ergebnisliste:

 

Bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren in Mönchengladbach war Karlheinz Seyerlein am Start. Der 78-jährige hatte für drei Disziplinen gemeldet. Über 100m erzielte Karlheinz 15,94 sec. und belegte damit Rang 11 und zugleich eine neue Jahresbestleistung. Auf der doppelten Distanz reichten gute 33,14 sec. für den siebten Platz. Im Weitsprung wurde der weiteste Versuch mit 3,19 m gemessen und mit Rang 5 belohnt.

 

Ergebnisliste:

 

 Im heimischen Stadion am Lindenhain wurden Ende Juni die Kreismeisterschaften im Hoch- und Weitsprung ausgetragen. Insgesamt waren 55 Teilnehmer in verschiedenen Altersklassen am Start. Für den Gastgeber sammelten die Athleten 4 Titel. Simon Körber U18 im Hoch- und Weitsprung, Tom Staunton M13 im Weitsprung und Franziska Kraft W10 im Hochsprung. Zudem gab es vor allem im Weitsprung etliche neue Bestleistungen für die TVL Athleten

Ergebnisliste:

 

 

 

 

Zwei Mal Podest für den TVL in Zirndorf

 

Am Samstag, den 16.07. konnte der TVL beim Kinderleichtathletik Sportfest trotz großer Konkurrenz zwei dritte Plätze mit den beiden gestarteten Mannschaften ergattern.

In der Altersklasse U10 mussten sich „die roten Flitzer“ lediglich den Teams aus Fürth und Ochenbruck geschlagen geben und konnten sechs Teams hinter sich lassen. In den Disziplinen 40m Sprint, Heulerwurf und Weitsprungstaffel konnten Lukas Walz, Ben Vetter, Lea Johnson, Romy Stritzel, Anne Kohl Sarah Thiele, Zoe Wilzin und Tom Weber einen hervorragenden dritten Platz erreichen.

 

 

Gleich tat es ihnen die „Alarmstufe Rot“ in der U12 mit Ferdinand Kohl, Ronja Stritzel, Leon Albrecht, Sebastian Schlereth, Fabian Schwab, Franziska Kraft, Jannes Lösel und Paul Schaudi.

Auch sie mussten lediglich den Großstadtvereinen aus Fürth und Schwabach den Vortritt lassen.

Damit haben beide Mannschaften die Qualifikation für das Finale des Mittelfränkischen KiLa-Cups am 22.09. in Altenberg erreicht. Glückwunsch!

Bronze für Karlheinz über 200m

Mit einer Bronzemedaille im Gepäck kehrte Karlheinz Seyerlein von den Bayerischen Meisterschaften der Senioren aus Regensburg zurück. Der 78-jährige steigerte seine Jahresbestleistung über 200m um knapp 2 Sekunden auf 33,09sec. und sicherte sich damit den Sprung aufs Podium. Über 100m und im Weitsprung belegte Karlheinz jeweils den vierten Rang. In 16.17sec. stellte er zudem auch eine neue Jahresbestleistung auf der kurzen Sprintstrecke auf. Mit dem Diskus blieb Karlheinz mit 18,00 m weit unter seinen Möglichkeiten und verpasste somit leider eine weitere Medaille.

Ergebnisliste:

 

Jan Weber gewinnt 4-Kampf

Bei den Kreismehrkampf-Meisterschaften im 4-Kampf in Dinkelsbühl holte sich Jan Weber in der M13 den Titel mit 1.353 Punkten knapp vor Team Kollege Tom Staunton der auf 1.328 Punkte kam. Ausschlaggebend war das gute Weitsprungresultat von Jan der mit 3,96 m eine neue Bestleistung aufstellte. Für Tom gab es mit dem 200 gr Ball mit 37,50m einen neuen Hausrekord. Platz drei im Mehrkampf ging an Connor Staunton mit 1.143 Punkte. Einzige Starterin des TVL war Isabel Ammon. Sie erzielte neue Bestleistungen über 75m in 12,05 sec. und im Hochsprung mit guten 1,28m. In der Kreismeisterschafts-Wertung belegte Isabel mit 1.342 Punkten den vierten Rang.

Ergebnisliste:

 

Bronze im Hochsprung für Simon

Bei den Mittelfränkischen Meisterschaften in Herzogenaurach gewann Simon Körber U18 Bronze im Hochsprung. Mit übersprungenen 1,79m blieb er nur 1cm unter seiner Bestleistung. Über 110m Hürden reichte es in 18,09 sec. zu Rang vier. Eine neue Bestleistung gab es für Simon im Speerwurf mit 29,47m und kam damit auf Rang sieben.

    

Fotos: Jörg Behrendt

Ergebnisliste:

 

Bevor das Netz zum Überwintern in den Keller kommt wurde in kleiner Runde noch die Vereinsmeisterschaften im Diskuswerfen durchgeführt. Erfreulich, dass sich auch einige Läufer für einen Start auf ungewohntem Terrain entschieden hatten. Ältester Teilnehmer war Karlheinz Seyerlein mit 78 Jahren der mit 24,25m auch noch eine Jahresbestleistung erzielte. Nesthäkchen der Veranstaltung war die 12-jährige Isabel Ammon. Den weitesten Wurf des Tages erzielte Gaststarter Enrico da Cruz von der LG Eckental mit sehr guten 50,58m.
Spannend verlief der Wettkampf in der Altersklasse M13. Hier konnte sich Tom Staunton auf 24,16m steigern  und gewann knapp vor Jan Weber der mit 23,26m ebenfalls eine neue Bestleistung erzielte.
Im Duell der Langstreckenläufer setzte sich Florian Bremm mit 19,84m gegenüber Simon Bauer mit 18,75m durch. Wobei Flo ja noch mit der 1,75 kg Scheibe werfen durfte. Platz drei in der Läuferwertung erzielte Nico Wolf mit 16,02m der jedoch im Ranking der meisten Fehlversuche ganz oben stand :-)
Eine neue Bestleistung gab es auch für Johannes Müller mit 22,47m. Mit 19,36 m kam Stina Luber in der U18 in die Wertung.
Im Duell Athlet gegen Trainer mit der 1,5 kg Scheibe setzte sich Simon Körber mit neuer Bestleistung von 24,55m knapp gegen Trainer Helge Dreßler mit 24,53m durch.

Fotos: Simon Bauer

Ergebnisliste: