Sportabzeichen 2018

Der Turnverein Leutershausen verlieh für das vergangene Jahr 129 Sportabzeichen an erfolgreiche Teilnehmer, davon 83 in Gold, 32 in Silber und 14 in Bronze. Der 2. Vorsitzende Hans - Christian Müller begrüßte die Sportler und beglückwünschte sie zu ihren Erfolgen und dankte gleichzeitig den Sportabzeichenprüfern sowieTrainern Lilli Oberseider, Gundula Habelt und Gabi Weber für ihre ehrenamtliche Tätigkeit. Das Deutsche Sportabzeichen ist seit über 100 Jahren eine starke Marke. Es ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes und wird für vielseitige sportliche Leitungen verliehen. Das Interesse an gesunder körperlicher Betätigung und die zahlreichen Wiederholungen vieler Teilnehmer beweisen ihren sportlichen Lebensstil. In verschiedenen Disziplinen von Ausdauer, Kraft, Koordination, Schnelligkeit und Schwimmen gibt es bestimmte Anforderungen, die erfüllt werden müssen. Dabei werden keine absoluten Höchstleistungen verlangt, sondern jeder der mitmacht und trainiert, gibt seine Bestleistung ab. Eine Vorbildfunktion haben die Senioren Karlheinz Seyerlein mit 61 Prüfungen in Gold, Gundula Habelt (58 Mal Gold) und Walter Oertel (43 Mal Gold). Jüngere Generationen folgen nach: Gabi Weber (18 Mal Gold), Heidi Wörrlein (17 Mal Gold), Waltraud Betscher (16 Mal Gold), Silivia Medjed (12 Mal Gold). Mehrere weitere Wiederholungen von Teilnehmern konnten bestätigt werden. Besonders erfreulich ist es, dass viele Familien jährlich zu den Sportabzeichenabnahmen kommen und mit Freude und Ehrgeiz trainieren. Auf der Homepage des Turnverein Leutershausen werden ab Mai die Trainingszeiten für diesen Sommer bekannt gegeben. Jeder ist dazu eingeladen und kann mitmachen auch Nichtmitglieder.

Hier finden Sie vorab zur Einsicht den Vorschlag für die Satzungsänderung:

PDF-Download

Flo holt Silber

Bei den Deutschen Crosslauf-Meisterschaften in Ingolstadt gewann Florian Bremm in der Altersklasse U20 die Silbermedaille. Der 19-jährige Schüler lief auf den ersten drei von sechs Runden ein beherztes Rennen, konnte dann aber der Tempoverschärfung des späteren Siegers (Dominik Müller SSC Hanau-Rodenbach) nicht folgen. Auf den letzten drei Runden sicherte Flo dann die Silbermedaille bis ins Ziel ab. Wenn auch nur denkbar knapp mit  1 Sekunde Vorsprung vor fast Namensvetter Benedikt Brem aus Regensburg.


Auf der Mittelstrecke der Männer über 4,1 km war Vereinskollege Simon Bauer unterwegs. Der 23-jährige lief nach überstandener Verletzungspause ein mutiges Rennen und belegte im Endklassement Platz 31. Mit dem Rennen und seiner Zeit von 14:15 min zeigte sich Simon sehr zufrieden.
Fotos von Jörg Behrendt
Ergebnisliste:

Einladung HV TVL 2019

Mit einem Sieg und einem fünften Platz kamen die U10 Leichtahtleten aus Ansbach zurück.

Mit knappen Vorsprung holten sich "Die roten Raketen" mit Nicola Rührschneck, Sarah Thiele, Zoe Wilzin, Ben Vetter und Jan Vetter den Tagessieg unter 9 Mannschaften. "Die TVL Gang" mit Philipp Braun, Max Kraheberger, Nina Johnson, Maya Johnson, Mia Back und Elisa Förster landeten im guten Mittelfeld. Super Jungs und Mädels! Weiter so!

Flo Bremm auf Platz 4

Im Sindelfinger Glaspalast wuden die Deutschen-Jugendmeisterschaften in der Halle ausgetragen parallel dazu die Winterwurf-Wettbewerbe im Freien. Flo Bremm kam im 3.000 m Lauf in 8:39,70 min auf den undankbaren 4. Rang. Von Beginn an lief er ein mutiges Rennen und führte einige Runden das 15-köpfige Feld an. Auf der Zielgeraden fehlte dann etwas das Stehvermögen und er wurde noch überspurtet. Flo fehlten nur 18/100 sek. auf Bronze.
Ergebnisliste:

 

Rang 8 für Simon Körber

Simon Körber U18 konnte bei den Bayerischen Hallen-Mehrkampfmeisterschaften in Fürth mit guten Leistungen überzeugen und belegte im Endklassement den 8 Rang.
Über 60 m Hürden hatte er in 9,39 sec. einen guten Auftakt. Mit der 5kg Kugel blieb Simon mit 8,55 m nur um 5 cm hinter seiner Bestleistung zurück. Im Stabhochsprung konnte er sich dagegen um 3 cm auf 2,55 m steigern.
Lediglich im abschließenden 1.000 m Lauf blieb er in 3:26,57 min etwas hinter seinem Leistungsvermögen zurück.

Ergebnisliste:

Letzten Samstag hatte der Turnverein Leutershausen seine Mitarbeiter, Helfer und langjährige Mitglieder zu einem gemeinsamen Abendessen eingeladen. Auf diese Weise möchte sich der Verein für die Treue und für die Arbeit der Übungsleiter und sonstigen Helfern bedanken. Es wurde vor dem Essen wieder gewandert, und somit der sportliche Teil der Veranstaltung erfüllt.

Leider, so betonte der 1. Vorsitzende Rüdiger Schuler bei seiner Ansprache, werden die Jubilare immer weniger, denn es ist nicht mehr selbstverständlich, so lange einem Verein treu zu bleiben.

DSC 4544

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt Marga Schurz, Heike Täufer-Meier, Herta Häßlein, Monika Zapp und Heike Dreßler

Für 40 Jahre Mitgliedschaft – Carola Latzka und Helmut Bach

Für 50 Jahre Mitgliedschaft und somit zum Ehrenmitglied ernannt wurden Elfriede Kaiser, Erwin Kaiser und Georg Ohr

 

 

Sehr erfolgreiche Hallenkreismeisterschaften in Gunzenhausen.

Romy Stritzel W10 und Nina Wolf W11 holten sich dank ihrer überragenden Sprintstärke den Kreismeistertitel. Lea Johnson und Franziska Kraft wurden 3.  Die Jungs Lukas Walz und Tom Weber landeten im guten Mittelfeld. Bei den Rahmenwettbewerben der unter 10-jährigen überzeugten vorallem unsere Mädchen. Bei der W9 holte sich Sarah Thiele die Goldmedaille, gefolgt von Zoe Wilzin und Lilly Dahmen auf Platz 2, Nicola Rührschneck auf Rang 4 und Mia Back als 7. Ben Vetter wurde in diese Altersklasse dritter und Jonas Ammon 8. Unsere Jüngsten Nina Johnson, Maya Johnson und Robin Thiele sicherten sich auch alle Siege und Stockerlplätze. War ein super Wettkampf von allen!

Kompletter Medaillensatz für Jan Weber

In der WK Klasse U16 waren Jan Weber und Tom Staunton bei Hallensportfest in Crailsheim am Start. Verschiedene Disziplinen waren im Angebot. Beide Athleten starteten gut mit persönlichen Bestleistungen im Kugelstoß, den Jan mit 8,38m gewinnen konnte. Im 2x50m  Sprint blieben beide im Rahmen ihrer Möglichkeiten, wobei Tom hier etwas Schwierigkeiten mit dem ungewohnten Startsignal hatte und beide Starts deutlich verpasste, dann aber gut in die Rennen hineinfand. Im Hochsprung zeigten unsere Athleten noch etwas Trainingsrückstand bezüglich der Flugphase und der Stangenüberquerung. Den abschließenden 800m-Lauf ging Jan dann leider zu verhalten an und finishte nur knapp unter der 3min Marke.
Ergebnisliste:
Bericht: Helge Dreßler

 

 

Romy und Ronja auf dem Siegerpodest

In den Nachwuchsrennen gingen zwei Vertreterinnen des TV Leutershausen an den Start. Im großem Feld der U12-Mädchen lief Romy Stritzel vom Start weg ein sehr offensives Rennen und erreichte als Fünfte das Ziel. In ihrer Altersklasse W10 belegte sie damit den zweiten Platz. Ihrer zwei Jahre ältere Schwester und Vereinskollegin Ronja Stritzel schien dieser Auftritt zusätzliche Motivation gegeben zu haben.  Im Rennen der U14-Mädchen übernahm sie zunächst die Führung. Auf der Schlussrunde setzte sich Kati Hübsch von der gastgebenden LG Eckental durch und sicherte sich dem Gesamtsieg. Nachdem Laura Bayer (TSV Hemhofen) im Endspurt zu Ronja Stritzel aufschloß, bewies letztere ihre Spurtstärke und konnte sich als Gesamtzweite den Sieg bei den zwölfjährigen Mädchen sichern. Bericht und Fotos: Jörg Behrendt

 
Ergebnisliste: