Aktuelles Leichtathletik

Silber und Bronze für Flo

Mit gleich 2 Medaillen kehrte Flo Bremm von den Bayerischen Crosslauf-Meisterschaften aus dem schwäbischen Buttenwiesen zurück. Auf dem zum Teil tiefen Wiesengeläuf zeigten die fünf TVL Starter gute Leistungen.

Auf der 4.400 m langen Mittelstrecke der Männer und Junioren waren Simon Bauer und Florian Bremm am Start. Beide hatten es zu Beginn des Rennens etwas ruhiger angehen lassen. Gegen Ende der ersten Runde schloss Flo dann zu den Führenden auf und übernahm Mitte der zweiten Runde sogar die Führung während Simon Position um Position gut machte. Auf der Schlussrunde konnte Flo der Tempoverschärfung nicht ganz folgen und finishte als guter Dritter. In seiner neuen Altersklasse U23 belegte er den zweiten Platz hinter Nick Jaeger aus Penzberg. Simon kam 34 Sekunden nach Flo ins Ziel und belegte im Gesamtranking Platz 12. Beide Jungs waren mit ihrer Leistung sehr zufrieden.
Ihre Premiere bei Bayerischen Cross-Meisterschaften feierten Jan Weber (M15), Gerhard Bauer (M60) und Marlene Schmidt (U23). Die Uffenheimerin absolvierte zudem ihr erstes Rennen im Trikot des TVL. Die meisten Kilometer musste Gerhard Bauer zurücklegen. Die Senioren M60-M80 hatten immerhin 5 Runden auf dem tiefen Geläuf zurückzulegen. Gerhard belegte im 22-Teilnehmer starken Feld der M60 den 13. Rang.
Fotos: Jörg Behrendt



Ergebnisliste:

 

Mit zwei Kreistiteln kehrt der TVL von den Hallenmehrkampfmeisterschaften in Gunzenhausen zurück.
Romy Stritzel (W11) und Sarah Thiele (W10) zeigten im ausgeschriebenen Fünfkampf, was Mädchenpower ist und belegten jeweils Platz 1.
Erwähnenswert sind auch die guten Ergebnisse von Nicola Rührschneck mit Platz 2 sowie Ben Vetter und Jonas Ammon mit den Plätzen 3 und 6.

Bei den Rahmenwettkämpfen der unter 10-Jährigen sicherte sich Maya vor ihrer Schwester NIna Johnson Platz 1. Bei den Jungs teilten sich die Leutershäuser Robin Thiele und Jan Vetter den ersten Rang.
Wie bereits schon vor 14 Tagen in Ansbach konnte Max Rühl in der Klasse M9 alle Diszipline für sich entscheiden und erreichte wieder mit Bestpunktzahl Rang 1 .

Ergebnisse:
https://blv-sport.de/service/msonline/files/20208388-e.htm

2020-02-15-14h58m16.jpg

7. Platz für Simon Körber

Simon Körber U20 zeigt bei den Bay. Hallen-Mehrkampfmeisterschaften einen guten ausgeglichenen Wettkampf. Mit den neuen Anforderungen seiner Altersklasse kommt er auf Anhieb gut zurecht und beweist sein leichtathletisches Allroundkönnen. In allen Disziplinen bewegt er sich am oberen Leistungsvermögen, im Stabhochsprung scheitert er nur knapp an der 3m-Schallmauer.




Ergebnisliste:

Simon auf dem Treppchen

Simon Körber startet in seiner neuen AK U20 voll durch und holt sich verdient die nächste Medaille bei den Hallenmeisterschaften in München. Im Vergleich zur letzten Saison steigert sich der Colmberger um ca 10cm und bestätigt seine tolle Form im dritten Wettkampf hintereinander mit 1,90m und mehr. Simon startet gut in den Wettkampf und überspringt locker die ersten Höhen und braucht nur für die letzten Höhen einen Versuch mehr. Bei der Schlusshöhe hat Simon dann leider keine perfekt gelungenen Sprünge, so dass er knapp unter seiner Bestleistung bleibt, aber trotzdem hochzufrieden mit seiner Leistung sein kann.



Ergebnisliste:

 

Flo Bremm absolvierte sein zweites Höhentrainingslager. Wie bereits beim ersten Höhentraining zog es den 19-jährigen wieder nach Kühtai in Tirol. Auf ca. 2.000 m Höhe standen an 12 Tagen viele Kilometer auf Langlaufskiern an, normale Dauerläufe und Läufe Bergan. An vier Tagen war auch Trainingskollege Simon Bauer auf Besuch und beide konnten ein paar Trainingseinheiten zusammen durchführen.
Am 16. Februar stehen dann die Bayerischen Cross-Laufmeisterschaften auf dem Programm.

 

 

Bei der ersten Wettkampfteilnahme des Jahres konnten sowohl die Leichtathleten der Altersklasse U10 als auch die der Klasse U12 Podestplätze in Ansbach erobern.

Die jüngeren Athleten hatten 35m Sprint und Hürden, Hochweitsprung, Heulerwurf und einen abschließenden Stadioncross zu absolvieren. Dies taten Nina und Maya Johnson, Maria Schaudi, Max Rühl und Robin Thiele in bester Manier und sicherten sich den ersten Platz.

Die Kinder der Altersklasse U12 hatten neben den gleichen Laufdisziplinen Hochsprung und Hallenspeerwurf zu meistern. Die krankheitsgeschwächte Mannschaft um Lea Johnson, Romy Stritzel, Florentine Weidner, Nicola Rührschneck und Jonas Ammon erreichte dabei den sechsten Rang.
Die zweite Leutershäuser Mannschaft um Zoe Wilzin, Lilly Dahmen, Sarah Thiele, Elisa Foerster, Ben Vetter und Manuel Hessenauer erreichten einen hervorragenden zweiten Rang und mussten sich bei acht angetretenen Mannschaften lediglich den Feuchtwangern Sportlern geschlagen geben.
Sarah Thiele stach durch die beiden Tagesbestleistungen im Crosslauf und mit übersprungenen 1,20m in ihrem ersten Hochsprungwettbewerb heraus.

Mit vier Läufern war der TVL bei den mittelfränkischen Crossmeisterschaften in Eckental am Start. Als erstes musste Sebastian Schlereth auf die 1.900 m lange Strecke. Der 13-jährige benötigte dafür 8:35 min und belegte in seiner Altersklasse den 11. Rang. Für die gleiche Strecke benötigte Jan Weber M15 7:25 min und finishte als Siebter seines Jahrgangs.
Gerhard und Simon Bauer hatten ca. 6.400 m zurückzulegen und waren mit 69 Teilnehmern auf der Langstrecke das bestbesetzte Rennen. Gerhard kam im Gesamtranking auf Platz 49 und wurde Dritter in seiner Altersklasse M60. Simon konnte lange das Tempo der Führungstruppe mitgehen und musste erst am Ende des Rennens etwas abreißen lassen. Mit Platz sechs konnte Simon sehr zufrieden sein. Bilder von Robert Weber


Ergebnisliste:

80 Jahre und kein bißchen müde

Einen Tag nach seinem 80. Geburtstag stand Karlheinz Seyerlein schon wieder auf der Laufbahn. Beim Hallensportfest der Senioren in Fürth durfte er nun in der neuen Altersklasse ran und ging gleich 4 x an den Start.
Gegenüber dem Vorjahr legte Karlheinz über 60m und 100m sogar erheblich bessere Zeiten auf die Bahn. Mit 9,83 sec. und 16,19 sec. kann der "Dauerläufer" sicherlich mehr als zufrieden sein. Über 400 m blieb die Uhr für ihn bei 84,72 sec. stehen.
Zwischen den Sprintwettbewerben nahm er noch schnell die Kugel zur Hand. Sein weitester Stoß landete bei 8,20 m.
Ergebnisliste:

Isabel und Simon springen zu Gold und Silber

Der Reigen der Hallenmeisterschaften geht weiter. Diesmal waren in Fürth die Altersklassen U20 und U16 bei den nordbayerischen Titelkämpfen am Start. Isabel Ammon konnte sich über den Titel im Stabhochsprung der Altersklasse W14 freuen. Isi überquerte im zweiten Versuch 2,20 m was dann letztendlich auch für den Titel reichte.
Im Kugelstoßen der Altersklasse M15 ging Jan Weber an den Start. Nach mäßigen Beginn konnte er sich im Verlauf des Wettkampfes steigern und seine guten Trainingsergebnisse unter Beweis stellen. Mit Stößen von 10,14 m und 10,16 m konnte er auch zum ersten Mal die 10,00 m übertreffen und landete im Gesamtergebnis auf dem vierten Rang.
Das wohl beste Ergebnis des TVL-Trios ging auf das Konto von Hochspringer Simon Körber. Der U20 Athlet konnte bis 1,90m alle Höhen im ersten Versuch überqueren. Im zweiten Versuch blieb die Latte dann auch bei 1,93m liegen. Simon konnte somit seine Bestleistung zum wiederholten Mal in dieser Hallensaison steigern und wurde mit Silber belohnt.



Ergebnisliste Stabhoch:

restlichen Ergebnisse

 

 

Flo gewinnt über 1.500 m

Bei den nordbayerischen Hallenmeisterschaften konnte sich Florian Bremm in seiner neuen Altersklasse gleich den Titel über 1.500 m holen. Seit 1. Januar ist Flo jetzt in der Männerklasse unterwegs. In 4:01.79 min konnte er das Rennen vor Jordan Donnelly für sich entscheiden.

Ergebnisliste:

 

Simon startet mit neuer Bestleistung in 2020
 

Einen Auftakt nach Maß hatte Simon Körber in seiner neuen Altersklasse (U20) in 2020 hingelegt. Beim Hochsprung Meeting in Essing steigerte der 17-jährige Schüler
seine Bestleistung um 3 cm auf nunmehr 1,90 m. In seiner Altersklasse belegte er damit den 5. Platz. Sieger wurde der Tscheche Jan Stefala mit sehr guten 2,11 m.

Ergebnisliste: