Trainingslager in Medulin (Kroatien)

Simon Bauer und Flo Bremm sind vom 24. März bis 9. April zusammen mit dem Stützpunkt Fürth/Erlangen im Trainingslager in Medulin. Hier ein paar Trainingseindrücke. Am sechsten Tag stand die Teilnahme beim 39. internationalen Osterlauf des Klagenfurter LC in Medulin über 5km auf dem Programm. Im Ziel lagen zwei Jugendliche ganz vorn. Sieger wurde Hannes Burger vom LC Buchendorf in 15:40 min (Dritter der diesjährigen Deutschen Jugendhallenmeisterschaften über 3.000 m). Auf Rang zwei landete dann schon Flo Bremm vom TVL in 15:42 min. Simon Bauer kam mit seiner Zeit von 15:59 min auch noch in die Top 10.

Ergebnisliste:

Video

 

 

Der Turnverein Leutershausen hat 2017 mit einer Rekordzahl an Sportabzeichenabnahmen Geschichte geschrieben. 105 Abzeichen und Urkunden in Gold, 29 in Silber und 16 in Bronze wurden verliehen. Für die jungen und erwachsenen Sportler sind die Älteren, die seit langem jährlich ihr Sportabzeichen absolvieren, Vorbilder. Spitzenplätze nehmen Senioren wie KarlheinzSeyerlein ein, der zum 60. Mal das Goldene Sportabzeichen absolviert hat, Gundula Habelt zum 57. Mal in Gold und Walter Oertel zum 42. Mal in Gold. Bei der jüngeren Generation haben Gabi Weber zum 17. Mal, Heidi Wörrlein zum 16. Mal und Waltraud Betscher sowie Dagmar Schmitt zum 15. Mal das Goldene Sportabzeichen erlangt.

Mit Ehrgeiz, Eifer und Freude stellten sich alle Teilnehmer im Alter von sechs bis 80 Jahren den Herausforderungen. Aus den vier Bereichen Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft und Koordination müssen entsprechende Leistungen für das Abzeichen in Gold, Silber und Bronze erbracht werden. Außerdem muss die Schwimmfähigkeit nachgewiesenwerden. Das Sportabzeichen beschränkt sich nicht nur auf leichtathletische Disziplinen, wahlweise gibt es auchturnerische Übungen und Schwimmdisziplinen. Der Vorsitzende Rüdiger Schuler beglückwünschte die Teilnehmer zu ihren Erfolgen. Er freue sich, dass sich der Turnverein mit seinem vielseitigen Angebot im Breitensport präsentiere, unter anderem mit der Tradition der Sportabzeichenabnahme. Er dankte den Trainern und dem Sportabzeichenteam für ihr Engagement

Sportabzeichenverleihung 2018

 

Beim diesjährigen Vereins-Hallenwettkampf am 18.03.2018 in unserer Turnhalle nahmen über 50 Kinder und Jugendliche teil. Die jungen Wettkämpfer maßen sich in den vier Disziplinen Sprint, Medizinballstoßen, Hallencross und Hochweitsprung. Letzterer wurde heuer erstmalig ausgetragen und kam bei den Zuschauern besonders gut an.

Ein weiteres Novum war die Tombola mit vielen Preisen. Wir möchten uns auf diesem Wege nochmals bei allen Sponsoren und Helfern bedanken.

 

2018-03-18 13.30.20 (Large).jpg

Flo läuft auf Platz 5

Im thüringischen Ohrdruf kam Flo Bremm bei den Deutschen Cross-Laufmeisterschaften in der Altersklasse U20 auf einen guten fünften Platz. Auf der 6,4 km langen Strecke war Flo von Beginn an in der Spitzengruppe anzutreffen. Im weiteren Rennverlauf konnte auf der tiefen Strecke dem hohen Tempo des neuen Deutschen Meisters Nick Jäger vom TSV Penzberg niemand folgen und die Gruppe viel auseinander. Eingangs der letzten Runde blieb dann ein Schuh von Flo im Geläde stecken, so dass er den letzten Kilometer nur mit einem Laufschuh unterwegs war.


Ergebnisliste:

 

 

 

Sportabzeichenverleihung 2018

Bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Senioren in Erfurt stand "Dauerbrenner" Karlheinz Seyerlein wieder in den Startblöcken. Der 78-jährige konnte sich gegenüber dem Hallenmeeting in Fürth über 60 m auf 9,89 sec. und über 200 m auf 33,97 sec. steigern. Lediglich im Weitsprung blieb er mit 3,17 m etwas hinter seinen Erwartungen zurück.
Ergebnisliste:

 

TVL Spiele 2018

 

Bei den Hallenkreismeisterschaften am 03.03. 2018 in Gunzenhausen konnte sich Ronja Stritzel im Fünfkampf mit Ihrem zweiten Platz den Titel der Kreismeisterin der unter 12-Jährigen sichern (die erstplatzierte Athletin kam nicht aus dem Landkreis Ansbach).
Bei den Jungen durften sich Ferdinand Kohl und Sebastian Schlereth über den zweiten und dritten Platz freuen.

Der TVL startete mit 17 Athleten, die sich in den Disziplinen Sprint, Hürdenlauf, Hochsprung bzw. Hoch-Weitsprung, Speer- bzw. Heulerwurf sowie einem Hallencrosslauf messen mussten.

Hervorzuheben sind die ersten Plätze von Zoe Wilzin und der punktgleichen Nicola Rührschneck in der Konkurrenz der unter 9-Jährigen sowie der erste Platz von Lea Johnson bei den unter 10-Jährigen.

Die übrigen Athleten konnten gute Plätze im Mittelfeld erringen.

20180303134323 Large

Flo auf Rang neun

Bei den Deutschen Jugendhallenmeisterschaften in Halle/Saale war Flo Bremm über 3.000 m am Start.
Für den knapp 18-jährigen reichte es diesmal nicht für eine vordere Platzierung. Am Ende standen 8:50,52 min und Rang neun zu Buche. Für Flo immerhin eine neue Bestleistung über 3.000 m unterm Hallendach.
Am 10. März stehen für ihn dann schon die nächsten Deutschen Meisterschaften an mit dem Crosslauf in Ohrdruf.
Ergebnisliste:

 

 

 

Platz 4 für Simon

Im niederbayerischen Ruhstorf trafen sich die Crossläufer um ihre Landesmeister zu ermitteln. Im Rennen der Junioren über ca. 3.750 m war Simon Bauer am Start. Auf der selektiven Strecke lief Simon ein starkes Rennen und finishte am Ende in 11:12 min auf dem vierten Rang. 9 Sekunden fehlten zu Bronze.


Fotos: Jörg Behrendt




Ergebnisliste:

 

 

Der Leichtathletikkreis präsentiert sich im BrückenCenter

Am 09.02. und 10.02. präsentierte sich der Leichtathletikkreis Ansbach im Brücken-Center, organisiert von der Vorstandschaft des Kreises Ansbach.

Die Leutershäuser Nachwuchsathleten konnten am Samstag in drei Vorstellungen ihr Können zeigen und für die Kinderleichtathletik werben. Die Kinder stellten den Besuchern des Einkaufszentrums an verschiedenen Stationen und in Interviews Ihre Wettkampfdisziplinen und Trainingsarbeit vor.

Am Start waren: Florian Maurer, Jasmin Schmidt, Jule Medjed, Lena Messel, Leonie Funk, Sebastian Schlereth, Franziska Kraft, Miriam Hessenauer, Raphael Boch, Antonia Sturm, Emma Brodwolf, Florentine Weidner, Marie Binder und Romy Stritzel.

Am Samstagnachmittag wurde dann das Brücken-Center zur Showbühne des Hochsprungs. Acht jugendliche Athleten aus Ansbach, Dinkelsbühl, Rothenburg und Leutershausen zeigten ihr Können. Angetrieben von Moderator Franz-Josef Heller und klatschendem Publikum konnten viele ihre persönliche Bestleistung steigern. Der 16-jährige Simon Körber vom TVL schaffte dies in der zweiten Vorführung des Tages. Mit 1,76 m steigerte er seine Bestleistung von Ende November um 1 cm. Danach ließ Simon 1,80 m auflegen und zeigte hier gute Versuche, scheiterte aber leider noch 3 x an dieser Höhe.
Vor den beiden Hochsprung Wettbewerben gab es noch Interviews mit den Top Nachwuchsathleten des Kreises Ansbach. Florian Bremm vom TVL und Robert Grau vom TSV Ansbach stellten sich den Fragen des Moderators.
Bericht: Marc Stieber und Jürgen Scheibenberger
Jörg Behrendt: Videos
Fotos von Jörg Behrendt: Tag 1 
Tag 2